Versandlieferung durch Frostfutter.de

Ein paar Wochen nach Hamm hatte ich mal wieder das Problem festzustellen, dass mein Frostfutter Vorrat zu Neige ging.
Ich dachte natürlich erstmal wieder "Typisch, immer kurz nach der großen Börse und nicht 2 Tage vorher fällt mir das auf..."
Nach stundenlanger Recherche wann die nächste Börse ist oder wo man in der Nähe Frostfutter in ordentlicher Qualität zu annehmbaren Preisen zu beziehen ist fragte ich mich erstmal aus Jux warum Amazon nicht auch Frostfutter anbietet. Dann fiel mir endlich wieder ein, dass es sehr wohl Anbieter gab die auch die Ware versenden. Ich erinnerte mich lediglich daran, dass die Preise recht "hoch" waren. Meine Wahl fiel erstmal auf Frostfutter.de.

Die Bestellung bei Frostfutter.de:

Ablauf

So richtig vorstellen konnte ich es mir allerdings nicht, dass das alles so klappt, daher erstmal nur eine "kleine" Probebestellung.
Die Bestellung beinhaltete:

Erstbestellung bei Frostfutter.de
Bezeichnung Maße Anzahl Einzelpreis Summe Bemerkung
Gesamt: 103,00 €
Artikel
Mäuse adult gef./ 100 Stück (E1270) 18 - 25g pro Stück 1 55,00 € 55,00 € Gewicht nach dem Auftauen der stichprobenhaft gewogenen Mäuse lag bei 21 - 23g
Ratten gef. semiadult ca. 12-16 cm/ 10 Stück (E1560) 150 - 200g pro Stück 1 18,00 € 18,00 € Gewicht nach dem Auftauen der stichprobenhaft gewogenen Ratten lag bei 156 - 162g
Ratten gef. adult ca. 14-18 cm/ 5 Stück (E1650) 200 - 250g pro Stück 1 14,00 € 14,00 € Gewicht nach dem Auftauen einer gewogenen Ratte lag bei 222g
Zwischensumme: 87,00 €
Versandkosten
Versand ohne Pfand-Versandbox 1 7,50 € 7,50 €
Transportkiste M 1 8,50 € 8,50 € wird bei Rücksendung erstattet
Zwischensumme: 16,00 €

Die Bestellung lief dann wie folgt ab:

Sonntag 03.07.2011
Die Bestellung online aufgegeben. Kurz darauf die Bestellbestätigung via E-Mail erhalten.
Montag 04.07.2011
Eine Mitteilung über den Versandtermin (Dienstag 05.07.2011) erhalten.
Mittwoch 06.07.2011
Der DPD Fahrer klingelt um 16:00 Uhr und verlangt eine Unterschrift im Tausch gegen ein Paket.

Grundsätzliches

Wer sich mit der Onlinebestellung von Frostfutter beschäftigt kommt schnell an den Punkt an dem man meint das ist ganz schön kompliziert oder die Versandkosten und Rücksendekosten erhöhen den Preis ja deutlich.
Das scheint so aber nur auf den ersten Blick! Wenn man natürlich nur 50 adulte Mäuse bestellt ist es sicherlich teuer — oder doch nicht? Rechnen wir mal zusammen (Preise Stand 10.07.2011):

Preisliste
Bezeichnung Maße Anzahl Einzelpreis Summe Bemerkung
Gesamt: 0,00 €
Frostfutter.de
50 adulte XXL Mäuse 25 - 35g pro Stück 1 32,00 € 32,00 €
Versandkosten 0 - 10 kg 1 7,50 € 7,50 €
Rücksendekosten bis zu 3 M-Boxen oder 2 L-Boxen 1 6,50 € 6,50 €
Zwischensumme: 46,00 €
Kosten für Hamm
50 Mäuse groß 21 - 40g pro Stück (nur Gesamtgewicht angegeben) 1 32,00 € 32,00 € Preis von frofu.de (eigentlich immer in Hamm vertreten)
Preis aus der Preisliste, nicht dem Onlineshop! Dort komischerweise 2 Euro teurer.
Fahrtkosten bei 7 Liter Super auf 100 km 8,82 1,55 € 13,67 € kürzeste Strecke für mich: 63 km, Der Liter Super zu 1,55 €
Parkplatzkosten 1 2,00 € 2,00 € Sind es noch 2 € oder schon 3 € ?
Eintritt 1 10,00 € 10,00 €
Zwischensumme: 57,67 €

Der preisliche Vorteil ist natürlich hinfällig wenn man eh in Hamm ist um z.B. Tiere zu veräußern oder zu erwerben.
Widmen wir uns mal der Umständlichkeit:
Erst bestellen, dann auch noch Zuhause sein um das Paket anzunehmen, hinterher auf eigene Kosten die Pfandbox zurücksenden um den Pfand zurückzuerhalten...
Klingt erstmal umständlich. Ich war eh die Woche Zuhause als ich meine Probebestellung aufgegeben habe und damit war der erste Teil schonmal für mich hinfällig. Die nächste Bestellung werde ich wohl auf die Arbeit liefern lassen, da der DPD Fahrer eh erst um 16:00 Uhr da war und das Trockeneis locker einschließlich des Folgetages reichte ist es nicht zwingend notwendig das Paket möglichst früh Zuhause entgegenzunehmen und sofort ohne Zeitverzug in die Tiefkühltruhe zu verfrachten. – Die Mäuse waren in der Styroporbox stärker gefroren als diese aus meiner -23 Grad kalten Tiefkühltruhe kommen.
Die Umverpackung ist neutral und somit kann sich eigentlich auch niemand, der nicht weiß was in dem Paket ist, angeekelt fühlen. Die paar Euros für den Pfandbox stören mich persönlich jetzt nicht so, ich werde wohl bei der nächsten Bestellung die Rücksendemarken mitbestellen und dann bei der übernächsten Bestellung 2 Boxen für 6,50 € zurücksenden.

Die Ware

Ein "unboxing" der Lieferung seht ihr weiter unten. Hier jetzt erstmal Einzelaufnahmen der gelieferten Ware:


"unboxing" der Lieferung durch Frostfutter.de:

Das Paket

Das ist das von DPD gelieferte Paket.


Der Paketinhalt

Darin befindet sich eine Styroporbox und zwei Infoflyer.


Die (Mehrweg)-Styroporbox

Ausgepackt sieht man, dass diese modular aufgebaut ist und rundherum sehr ordentlich mit Paketklebeband verschlossen wurde.


Die Ware

Hier sieht man den Inhalt. In meinem Fall handelt es sich um eine Probebestellung von 100 Frostmäusen, 10 mittlere Ratten und 5 adulte Ratten. Es ist noch eine Menge Trockeneis vorhanden, bei geöffnetem Deckel versagte leider die LCD-Anzeige meines Thermometers bei -12,7 Grad Celsius am Boden der Styroporbox. Die Ware war steinhart gefroren. Die Tüten waren klar und sauber, allerdings bildete sich sehr schnell "Schnee" auf den Packungen durch die darauf gefrierende Luftfeuchtigkeit. Ich wollte nun auch nicht die perfekt gelieferte Ware für bessere Fotos antauen lassen und habe diese dann erstmal in meiner Frostfuttertruhe verstaut.


 
 
0815-Webseiten
weitere 0815 Seiten im Internet
Vorherige Seite | Übersicht | Nächste Seite

© Moritz Reinemund